Wappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt Essen

Werbeflyer Jasper

Premieren haben in der Lichtburg eine lange Tradition. Auch wenn es in Deutschlands schönstem Filmpalast schon lange keine Premiere eines internationalen Films mehr gegeben hat, finden doch in schöner Regelmäßigkeit die Erstaufführungen nationaler Filme statt.

Am 08. August 2009 war es wieder einmal soweit: In der Lichtburg feierte der Trickfilm „Jasper und das Limonadenkomplott“ seine Deutschlandpremiere. Diese Premiere stieß auf eine große Publikumsresonanz, lief die Erstaufführung (Kinostart 13. August 2009) in einem (fast) ausverkauftem Kino.

Eintrittskarte Lichtburg

Vor dem Eingang wartete die Maus vom WDR auf das Publikum, um sie auf den Film einzustimmen. Das Publikum war begeistert und konnte die Synchronsprecher Rufus Beck, Christoph Maria Herbst und Malte Arkona sowie den Chef der Deutschen 20th Century Fox und die Produzentin des Films bewundern. Diese erzählten dem Publikum, was für einen tollen Film man anschließend zu sehen bekäme. Auch wenn diese Lobeshuldigungen etwas übertrieben waren, so entpuppte sich „Jasper und das Limonadenkomplott“ im Gegensatz zu einem Großteil von Trickfilmen als ein sehr liebenswerter, unterhaltsamer und kindgerechter Film.

„Jasper und das Limondenkomplott“ war mit Sicherheit nicht die letzte Premiere, die in der Lichtburg stattfand. Es ist doch schön, daß es in Zeiten von gesichtslosen Multiplexkinos noch echte, wenn auch wenige Filmtheater mit Charme und Flair gibt.
 

Lichtrburg-Premiere Jasper
Malte Arkona, Sprecher von Jasper

Lichtrburg-Premiere Jasper
Malte Arkona mit dem Chef der 20th Century Fox Deutschland

Lichtrburg-Premiere Jasper
Malte Arkona, der Chef der 20th Century Fox und die
Produzentin des Films

Lichtrburg-Premiere Jasper
Rufus Beck (Kakapo), Malte Arkona (Jasper) und
Christoph Maria Herbst (Dr. Block)

© Copyright der Fotos Claus Salewski, August 2009

 

          nach oben

Zurück zur Startseite

© Hildegard Salewski, 9.2004 - 2014