Wappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt EssenWappen der Stadt Essen

Du bist noch lange nicht am "Krausen Bäumchen" 

Mit dem "Krausen Bäumchen" ist eine uralte Linde gemeint, die der Legende nach auf dem ersten Grab von Bischof Altfried auf einer Höhe des Ruhrtales gepflanzt wurde und die über tausend Jahre alt geworden sein soll. Diese Linde markierte außerdem die Grenze zwischen Stift/Stadt Essen und der Ortschaft Rellinghausen.

Die Redewendung "Du bist noch lange nicht am Krausen Bäumchen" bedeutet, daß sich z.B. ein Flüchtiger immer noch auf Essener Boden befand und somit der Gerichtsbarkeit des Stiftes unterstand. War er jedoch jenseits des "Krausen Bäumchens", hatte er die Grenze zu Rellinghausen überschritten und sich somit der Essener Gerichtsbarkeit entzogen.

"Du bist noch lange nicht am Krausen Bäumchen" hat sich mittlerweile zu einem geflügelten Wort in Essen entwickelt. Und der Straßenname "Zum Krausen Bäumchen" erinnert bis heute an die Linde auf Bischof Altfrieds erstem Grab.

Straßenschild "Am Krausen Bäumchen"

zurück

 

          nach oben

Zurück zur Startseite

© Hildegard Salewski, 9.2004 - 2014